The Hero inside you

Filmhelden in Filmklassikern sind bereit, sich Widerständen zu stellen und ihre Ziele mit allen Konsequenzen zu verfolgen. Sie bringen ihre eigenen Kräfte zur Wirkung, indem sie die eigene Geschichte „leben“. Genau das bewundern wir an ihnen. Wenn wir sie genau studieren, erkennen wir, dass sie das Leben modellieren und uns eine Ahnung geben, was möglich wäre, wenn wir selber unsere Ziele mutig benennen und verfolgen würden. Hier ein paar Beispiele dafür unter welchem Druck und welchen Spannungen Filmhelden Ziele verfolgen und damit sogar mehr erreichen als nur die Erfüllung der gestellten Aufgabe:

THE KING’S SPEECH ist die wahre Geschichte König Georges von England (Vater der heutigen Queen). George war ein Stotterer und froh als Zweit­geborener nicht für den Thron vorgesehen zu sein. Doch sein älterer Bruder dankt ab. England tritt in den 2. Weltkrieg ein, und der neue König muss sich mit einer flammenden Rede an sein Volk wenden. Vor diese gewaltige Herausforderung gestellt, kann George durch einen für ihn neuen, nahezu undenkbaren Weg vom Stottern geheilt werden und erschließt sich gleichzeitig neue und ganz undenkbare Lebensmöglichkeiten

GRAVITY Während einer Space-Shuttle-Mission im Erdorbit führen Kommandant Matt Kowalsky und die Wissen­schaftlerin Dr. Ryan Stone Routine­arbeiten außerhalb des Raumschiffs durch, als sie ein alarmierender Funkspruch aus Houston erreicht. Ein riesiger Trümmerschwarm rast heran und trifft wie vorhergesagt tatsächlich das Shuttle. Kowalsky und Stone, verbunden durch eine Sicherungsleine, überleben die Kollision und finden sich treibend im All wieder. Doch dann wird Stone von Kowalsky getrennt. Sie ist nun nicht mehr als Treibgut am Firmament, vor sich die gigantische und doch so ferne Erdkugel, im Rücken eine endlose Weite. GRAVITY erzählt in atemberaubenden Bildern und großer Andacht vom nackten überlebenswillen der Wissenschaftlerin in einer Atmosphäre, die nicht zum überleben gedacht ist.

Guy Meredith

Der Kampf, den wir mit uns selbst führen, wenn wir schwierige Entscheidungen zu treffen haben, leitet uns zu unserem Tiefencharakter, gibt uns Hinweise auf unsere verdeckten Potenziale. Wo kann man das besser erkennen als beim Filmhelden?Guy Meredith